Diy- Do it yourself

Hallo ihr Lieben, ich hoffe es geht euch gut. Falls ihr zurzeit oft drinnen sitzt, wegen dem kalten Wetter, aber euch noch irgendetwas fehlt hätte ich hier zwei Anregungen für euch. Mein erstes do it yourself wäre ein Spiegel. Ihr Braucht: Einen Rahmen, (Silber) Spray, einen Spiegel und Kleber. Ich liebe Spiegel weil ich finde, dass sie zum einem den Raum optisch vergrößern, ein schönes Deko Element sind und natürlich sind sie praktisch. Jetzt fragt ihr euch bestimmt und wie soll man das bitte selber machen? Und ich meine jetzt speziell verschnörkelte Spiegel. Ich mag sie gerne in Silber, allerdings sind sie oft relativ teuer. Und das muss nicht sein. Deshalb mein Tipp, kauft euch (verschnörkelte) Rahmen auf dem Flohmarkt. Denn da hab ich meinen her, allerdings war er braun. Und das entsprach meinem persönlichen Geschmack nicht ganz, deshalb habe ich mir Silberspray gekauft. Und dann müsst ihr nur noch den Rahmen noch mal säubern und ansprühen. Und fertig ist euer Rahmen. Damit es aber einen Spiegel wird müsst ihr euch noch einen Spiegel besorgen. Den kriegt ihr relativ günstig und müsst ihr nur noch einsetzten und fertig ist euer Spiegel. Ihr könnt natürlich auch andere Sprays benutzen oder ihn anstreichen. DSC_0765 Mein zweites do it yourself ist ein Armbandhalter.  Diese Idee habe ich mal vor etwas länger Zeit bei einem Youtuber oder in einem Magazin gesehen. Auch wenn die Idee nicht von mir ist möchte ich sie euch gerne zeigen, weil sie wirklich schön und einfach ist. Also das nur vorab. Ihr braucht: Eine alte Glasflasche (zum Beispiel eine Weißwein Flasche) und Armbänder. Vielleicht kennt ihr es ja entweder die Armbänder fliegen überall herum oder sie liegen in einer Dose/ Kiste und man vergisst sie.  Und hier will ich euch zeigen wie man ganz einfach einen dekorativen und praktischen Armband Halter macht. Als erstes braucht ihr einfach zwei alte Glas Flaschen. Ich würde euch kleine Flasche empfehlen zum Beispiel kleine Weißwein Flaschen. DSC_0734 Und dann müsst ihr nur noch eure schönsten Armbänder oder zumindest die, die auf die Vase passen drüber stecken. DSC_0747 Wie ihr seht sind das alles super einfache Dinge. Mir ging es auch nur darum euch mal diese Idee mitzuteilen wie man etwas gestalten kann. Ich hoffe es gefällt euch lasst mir doch einen Kommentar da und schreibt mir ob ihr mehr solcher do it youselfs sehen möchtet. Ganz liebe grüße und bis bald eure Elena

Grüner Smoothie

Hallo ihr lieben, da ich zurzeit Smoothies liebe musste ich euch einfach noch eine Variante zeigen die sehr gesund sein soll. Grüne Smoothies bestehen aus 33%, Gemüse 33% Obst und 33% Flüssigkeit. Ich habe mich für Salat,Gurke,Banane, Mango,Kiwi und Wasser entschieden, einfach aus dem Grund das wir das gerade da hatten. Da das mein erster richtiger grüner Smoothie war und ich Angst hatte, dass das zu bitter wird habe ich noch einen Spritzer Agavendicksaft hinzu gegeben. Das könnt ihr natürlich auch weglassen und die Zutaten austauschen zum Beispiel durch Spinat. Außerdem habe ich einen kleinen Spritzer Zitronensaft hinzu gemischt. Und zum Schluss dürfen wieder die Chia Samen nicht fehlen. Und falls ihr denkt das schmeckt bitter oder nur nach Salat, dann täuscht ihr euch denn es hat einen leichten Geschmack nach Gurke aber die Banane und Mango dominiert. Probiert es aus und lasst mir gerne ein Feedback  da. DSC_0698

DSC_0693

Rezept Smoothie

Hallo ihr da draußen,

heute hätte ich ein kleines Rezept für euch das ihr ganz individuell varieren könnt.

Ihr braucht:

  • Verschiedene Beeren
  • eine Kiwi
  • eine Mandarine
  • Chia Samen
  • ein Schuss Wasser oder Saft
  • evtl. Milch/Sojamilch

Und da es sich um einen Smoothie handelt erklärt sich die Zubereitung ganz von selbst. Einfach alle Zutaten (könnt ihr natürlich varieren) in den Mixer geben. Dann noch ein bisschen Flüssigkeit ( Wasser/Saft) hinzugeben und Mixen. Am Ende hab ich noch ein bisschen Zitronensaft und die Chia Samen hinzugegeben. Falls ihr euch fragt was Chia Samen sind und warum sie so gesund sind könnt ihr mir das gerne in die Kommentare schreiben, dann mach ich einen Blog Post darüber. Und falls euch der Saft zu sauer ist könnt ihr auch einen Schuss Milch/Sahne hinzugeben. Wenn es euch noch nicht süß genug ist könnt ihr natürlich noch süßen, dafür würde ich euch Agavendicksaft empfehlen. Als Toping habe ich einfach ein bisschen Müsli darüber gegeben, damit es besser zum Frühstück passt.DSC_0596

 

DSC_0597 DSC_0598

Und jetzt wünsche ich euch noch ein tolles Jahr 2015 :)!

Dezember Favoriten

Hallo ihr Lieben,

hier seht ihr meine Dezember Favoriten, diese Produkte habe ich besonders gerne benutzt.Dezember Favoriten

Daniel Wellington Uhr: ich finde diese Uhr ist so klassisch, elegant und schön wie keine andere. Ich finde sie passt zu einem sportlichen Outfit so wie zu einem eleganten. Also Fazit diese Uhr passt zu allem aber evtl. nicht zu jedem.

Der Essie Nagellack in der Farbe Aperitif  finde ich ist das klassische Rot. Es ist nicht zu dunkel aber auch nicht zu hell. Es passt wieder zu fast allem und schreit förmlich nach Eleganz. Er lässt sich leicht auftragen und deckt in einer Schicht.

Der P2  Pure Color lipstick  in der Farbe 087 Baker Street ist ein wunderschönes dunkles pink bis rot. Er hält lange und lässt sich relativ gut auftragen. Sein Finish ist deckend und leicht glänzend.

Der essence  eyeshadow in der Farbe 02 Dance all night ist ein glänzender champagner ton. Ich finde man kann ihn gut alleine tragen aber auch gut mit anderen Tönen verbinden . Er ist auch sehr alltagstauglich.

Und zum Schluss der Fit me Concealer in der Farbe  25 ist mein Lieblings concealer, da er sich gut verteilen lässt, er deckt gut, kriecht nicht in die Falten und hält gut.

Mein erster Beitrag

Hallo zusammen,
hier werdet ihr alles mögliche über Fashion, Lifestyle, Beauty, Food und Travel erfahren.
Ich freue mich auf die nächste Zeit und hoffe das euch die Beiträge interessieren. Ich würde mich freuen wenn ihr meinen Beiträgen folgt und mir Kommentare da lasst.
Viele Grüße und bis bald!
Eure Elena

Ps. Folgt mir doch auch auf Facebook da heiße ich : Elena Bloggen

und auf Twitter : @elenabloggen